Fragen und Antworten vieler Patienten zur Implantologie

Wir möchten auf dieser Seite die wichtigsten Fragen rund um Implantate beantworten. Wir haben uns um eine ausführliche Darstellung bemüht und hoffen, dass Sie alle Informationen finden, die Sie suchen. Wenn Fragen offen bleiben oder es Aspekte gibt zu denen Sie weitere Auskunft brauchen; zögern Sie bitte nicht und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Welche Vorteile haben Implantate gegenüber herkömmlichem Zahnersatz?

Der ästhetische Eindruck bei Implantaten ist optimal.

 

Bei einem herkömmlichen Zahnersatz werden die Zähne abgeschliffen und es müssen folglich die stützenden Funktionen der fehlenden Zähne durch die Mundschleimhaut übernommen werden.

So werden die Grundlagen permanent überbelastet und bauen ab.

 

Bei einem Implantat überzeugt Sie vor allem der feste Biss.

 

Wie läuft ein Beratungsgespräch ab? 

Zuerst werden Röntgenbilder angefertigt. Danach wird ein sehr ausführlicher Befund Ihrer Mundsituation erhoben.

 

Besondere Berücksichtigung muss hierbei der Zustand des Zahnfleisches finden. Im Anschluss wird ein Therapieplan erstellt.

 

Für dieses erste Gespräch brauchen wir viel Zeit. Dies sollten Sie bei Ihrer Terminplanung berücksichtigen.

Aus welchem Material bestehen Implantate?

Es gibt Titan- und Keramikimplantate.

 

Beide Materialien sind in gleichem Maße verträglich.

Titan bietet aber aufgrund der Langzeiterfahrungen mit dem Material und den besseren technischen Voraussetzungen derzeit noch deutliche Vorteile.

 

Auf Wunsch können Sie auch Keramikimplantate bekommen.

Zuvor informieren wir Sie aber ausführlich über Vor- und Nachteile des Materials.

Sind Implantate von eigenen Zähnen zu unterscheiden und wie lange halten sie?

Weder in der Funktion noch im Aussehen bestehen Unterschiede zwischen eigenen Zähnen und Implantaten.

 

Auch bezüglich der Pflege müssen Implantate genauso wie eigene Zähne gepflegt werden.

Implantate können wenn sie fachmännisch gesetzt und gut gepflegt werden, ein Leben lang halten.

Können bei jedem Patienten Implantate gesetzt werden?

Es gibt nur sehr wenige Gründe aus denen keine Implantate gesetzt werden dürfen, wie z.B. sehr starker Nikotinkonsum oder eine Bisphosphonatbehandlung.

 

Patienten mit anderen Risiken, wie Herzinfarkte oder Schlaganfälle können in der Regel in enger Kooperation mit den behandelnden Allgemeinmedizinern stationär behandelt werden.

Ist auch bei fehlendem Knochen eine Implantation möglich?

Grundsätzlich ja, denn durch einen gezielten Knochenaufbau kann der Kiefer wieder aufgebaut werden.

 

Warum ist der Zustand meines Zahnfleisches so wichtig?

Die Erkrankung des Zahnfleisches und des umliegenden Knochens nennt man Parodontose. Implantate dürfen nur in eine absolut gesunde Mundhöhle eingebracht werden.

 

Der häufigste Grund für den Verlust von Zähnen ist aber leider die Parodontose.

 

Deshalb müssen Ihre eigenen Zähne vollkommen Parodontose frei sein, bevor implantiert wird.

Empfinden die Patienten eine Implantation als sehr schmerzhaft?

Die meisten unserer Patienten verneinen dies und brauchen kaum Schmerztabletten nach einer Implantation.

 

Die Implantation ist ambulant durchführbar, daher reicht auch meistens eine örtliche Betäubung für den Eingriff aus, die Sie von Ihren bisherigen zahnärztlichen Behandlungen kennen.

 

Bei größeren Operationen mit Knochenaufbauten sorgt eine entsprechende Schmerzmittel-Medikation für eine schmerzfreie Wundheilung.

 

Implantat Eingriffe sind weit weniger schmerzhaft als fast alle Patienten vor einer solchen Behandlung erwartet haben.

 

Dies liegt am schonenden Vorgehen bei einer Implantation, um den für die Einheilung so wichtigen Knochen zu schützen und an den modernen Instrumentarien zum Setzen der Implantate.

Kann ein Implantat bei Vollnarkose eingesetzt werden?

Die Behandlung unter Narkose ist für Patienten absolut schmerz- und stressfrei.

 

Gerade bei ängstlichen Patienten ist die Behandlung unter Narkose oft die einzige Möglichkeit.

 

Das ruhige Arbeiten, ohne Zeitdruck, wirkt sich natürlich auch positiv auf die Qualität aus.

Moderne Anästhesieverfahren sind besonders schonend und belasten den Patienten sehr wenig.

Wie viele Implantate brauche ich?

Dies ist abhängig von der Knochenqualität .

 

In der Regel sind es bei Verlust der Seitenzähne 2-3 Implantate, im Frontzahnbereich 2-4 Implantate und bei Zahnlosigkeit im Unterkiefer 4 Implantate, im Oberkiefer 6 Implantate bei herausnehmbarem Zahnersatz.

 

Ist nicht herausnehmbarer Zahnersatz gewünscht, braucht man im Unterkiefer 6 und im Oberkiefer 8 Implantate.

Wie müssen Implantate gepflegt werden?

Speisereste müssen gründlich entfernt werden.

 

Wir empfehlen eine elektrische Zahnbürste. Viermal jährlich sollte von einer unserer Prophylaxehelferinnen eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden.

Wo ist der Vorteil einer 3 D geplanten Implantation?

Herkömmliche Röntgenbilder sind nur 2 dimensional und beinhalten immer eine Verzerrung, d.h. der genaue Abstand zu wichtigen anatomischen Strukturen, wie z.B. Nerven, ist nicht genau berechenbar.

 

Die dritte Ebene gibt die Neigung vor, in der das Implantat gesetzt werden muss.

 

All diese Informationen können einer digitalen Volumentomographie / Computertomographie entnommen werden und erhöhen so Ihre Behandlungssicherheit.

Sie haben weitere Fragen?

Rufen Sie uns an unter 040-431191 oder nutzen Sie direkt unser Kontaktformular.

Online-Termin buchen

Telefon

040-431191

 

E-Mail

info@omident.de

 

Anschrift

Zahnarztpraxis

Omid Salehi

Weidenallee 13

20357 Hamburg

 

Öffnungszeiten:

 

Montag:

08:30 - 12:00

  14:00 - 18:00
Dienstag: 08:30 - 12:00
  14:00 - 18:00
Mittwoch: 08:30 - 13:00
Donnerstag: 08:30 - 12:00
  14:00 - 18:00
Freitag: 08:30 - 13:00
   

und nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis Omid Salehi

Anrufen

E-Mail

Anfahrt